News

Logo - Hydrogenious in Global Cleantech 100

Hydrogenious Technologies in der Liste der 2018 Global Cleantech 100

Hydrogenious Technologies wurde als eine der innovativsten und vielversprechendsten Cleantech-Firmen weltweit ausgezeichnet. Die Cleantech Group (CTG) hat den deutschen Pionier im Bereich der flüssigen Wasserstoffträger (Engl: Liquid Organic Hydrogen Carrier; LOHC) in die 9. Ausgabe der Global Cleantech 100 aufgenommen. Die aufgenommenen Unternehmen sind nach Ansicht von Cleantech Group und einer unabhängigen Expertenjury am besten positioniert um die Nachhaltigkeitsthemen von morgen zu lösen. Lesen Sie die komplette Mitteilung hier:
Pressemitteilung Global Cleantech 100

Weitere Details zu den Global Cleantech 100 finden Sie hier: 2018 Cleantech 100

Die Liste der Firmen auf der Global Cleantech 100 findet sich hier: Cleantech 100 list

Strategic Partnership Hydrogenious Technologies and Broad-Ocean Motors

Hydrogenious Technologies schließt Kooperations-Vereinbarung mit Zhongshan Broad-Ocean Motor Co., Ltd. aus China

Hydrogenious Technologies schließt Kooperations-Vereinbarung mit Zhongshan Broad-Ocean Motor Co., Ltd. aus China. Die Vereinbarung ist Teil der erfolgreich abgeschlossenen, dritten Finanzierungsrunde des deutschen Pioniers der LOHC-basierten Wasserstoffspeicherung. Die neue strategische Partnerschaft wird die Umsetzung von Hydrogenious‘ LOHC-basierten Wasserstofftankstellen weiter beschleunigen und bereits ab Anfang nächsten Jahres eine leistungsstarke Infrastruktur für Wasserstoffmobilität in China etablieren.

Lesen Sie weiter…

Hydrogenious Technologies gewinnt den IHK Gründerpreis Mittelfranken

Die Industrie und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken hat drei Startups aus der Region mit dem diesjährigen 22. IHK Gründerpreis Mittelfranken ausgezeichnet. Hydrogenious Technologies war einer der Gewinner und unser CEO und Gründer Dr. Daniel Teichmann nahm die Auszeichnung zusammen mit zwei der drei Gründungsprofessoren, Prof. Wolfgang Arlt und Prof. Peter Wasserscheid, auf der gestrigen Preisverleihung in den Räumlichkeiten der IHK in Nürnberg entgegen. Das gesamte Team von Hydrogenious Technologies freut sich über diese Würdigung und beglückwünscht alle weiteren Gewinner!

Lesen Sie weiter…

Deutsche Energie-Agentur (dena). Energiewende, Energie, Startups, Award, Startup-Award, Berlin Energy Transition Dialogue, Umweltschutz, Klimaschutz. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/43338 /

Hydrogenious gewinnt „Start Up Energy Transition Award“

Die Gewinner des „Start Up Energy Transition Awards“ stehen fest und Hydrogenious ist der Gewinner in der Kategorie „Cleantech against Climate Change“. Über 500 Bewerber aus 66 Ländern hatten sich auf den Award beworben. Eine hochkarätige, internationale Jury wählte am Montag den 20.03.2017 im Rahmen des „Start Up Energy Transition-Tech Festival“ in Berlin aus 18 Finalisten die Gewinner in sechs Kategorien.

Lesen Sie weiter…

Wasserstofflogistikprojekt wird von EU mitfinanziert.

Hydrogenious Technologies erhält €2,3 Millionen an EU-Fördergeldern aus dem SME Instrument Programm

Als Teil des Horizon 2020 Programmes der Europäischen Union werden im Rahmen des SME Instrument bis 2020 insgesamt 7500 Projekte von hoch innovativen kleinen bis mittelständischen Unternehmen mit einer Gesamtfördersumme von bis zu 3 Milliarden Euro gefördert. Hydrogenious Technologies Antrag über die Entwicklung einer ReleaseBOX der nächsten Generation überzeugte die EU Expertenjury in der jüngsten Runde der Phase 2 SME Instrument Ausschreibung. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer hoch dynamischen, voll automatischen ReleaseBOX (LOHC-Wasserstoff-Freisetzungssystem) mit minimalen Kosten und verringerter Komplexität. Darüber hinaus soll der kommerzielle Rollout in EU-Ländern erfolgreich durchgeführt werden. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 3,3 Millionen Euro mit einer Beteiligung der EU von 2,3 Millionen Euro.

Das Projekt ‚Hydrogenlogistics‘

Das Ziel des Projekts ‚Hydrogenlogistics‘ ist es, die Betriebskosten des Wasserstofftransportes um bis zu 80% zu reduzieren und neue Geschäftsfelder für Nutzer der patentierten LOHC Technologie von Hydrogenious zu schaffen. Langfristig betrachtet wird die LOHC Technologie die Möglichkeit schaffen, Energie aus erneuerbaren Quellen intelligent für die Energieversorgung nutzbar zu machen. Durch weitreichenden Einsatz der LOHC Technologie in den Bereichen der Wasserstoffmobilität und der Sektorkopplung, kann der Energiebedarf der Wasserstoffspeicherung und Logistik minimiert werden. Dadurch wird auch der CO2-Fußabdruck in der Wasserstofflogistik minimiert. Der anfängliche Fokus von Hydrogenious liegt auf dem Markt für Wasserstofflogistik, gefolgt vom Markt für Wasserstofftankstellen (FCEV Mobilität). Das Ziel dieses Phase II Projektes ist darüber hinaus der kommerzielle Markteintritt in zusätzlichen EU-Ländern. Die LOHC Technologie kann ein wichtiger Grundstein für eine starke Europäische Wasserstoffwirtschaft sein und hat das Potential indirekt viele tausende Arbeitsplätze zu schaffen.

Das Projekt wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union mitfinanziert (Fördernummer: 757082).

Die LOHC Technologie

Hydrogenious Technologies ist ein Pionier und weltweit führend im Bereich der Wasserstoffspeicherung und des Wasserstofftransportes mittels flüssiger organischer Wasserstoffträger (engl. Liquid Organic Hydrogen Carriers – LOHCs). Wasserstoff ist ein chemischer Energieträger welcher vielfältige Anwendung in der Industrie findet. Großes Wachstumspotential besteht insbesondere in den Bereichen der emissionsfreien Wasserstoffmobilität und Energieversorgung. Dieses Potential wird jedoch durch die geringe Dichte des Wasserstoffs limitiert. Speicherung und Transport mit den heutigen Technologien ist technisch anspruchsvoll, ineffizient und teuer. Hydrogenious‘ patentierte Technologie ermöglicht sichere, kosteneffiziente sowie hochkonzentrierte Wasserstoffspeicherung in einem einfach handhabbaren Öl. Dadurch wird die Notwendigkeit von Drucktanks für Wasserstoffspeicherung und Transport umgangen. Das genutzte LOHC ist nicht giftig, nahezu nicht entflammbar und bietet die fünffache Speicherdichte im Vergleich zur herkömmlichen Hochdrucktechnologie.

Finden Sie uns auf der SME Projekt seite

Hydrogenious Technologies ausgezeichnet als Top Startup des Jahres 2016

Hydrogenious Technologies wurde aus insgesamt 756 jungen Unternehmen als eines der Top 50 Startups des Jahres 2016 gekürt. Die Internet Plattform Für-Gründer.de zeichnet jährlich die besten Startups Deutschlands aus. Hierzu wurden 163 Gründerwettbewerbe in welchen die besten Ideen und Geschäftsmodelle von Expertenjurys beurteilt wurden analysiert. Unter diesen ausgezeichneten Gründern hat Für-Gründer.de wir die Top 50 Start-ups des Jahres 2016 ausfindig gemacht und gewürdigt. Neben der ausgezeichneten Platzierung im Ranking ist Hydrogenious Technologies darüber hinaus der Favorit der Redaktion.

Lesen Sie weiter…

Partnerschaft zwischen Hydrogenious Technologies GmbH und MAN Diesel & Turbo SE

Die Hydrogenious Technologies GmbH und die MAN Diesel & Turbo SE, Spezialist für Salzbadreaktoren, schließen eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung von großindustriellen LOHC Hydrierreaktoren.

Bereits im August dieses Jahres wurde die Vereinbarung von Dr. Daniel Teichmann, dem Geschäftsführer der Hydrogenious Technologies GmbH, sowie von Prof. Rolf Bank, Leiter des MDT Standortes Deggendorf, unterzeichnet. MAN Diesel & Turbo ist ein führender Hersteller von Reaktorsystemen und Apparaten für die chemische und petrochemische Industrie und verfügt mit seiner proprietären Salzbadreaktor-Technologie über umfassende Erfahrung, sowohl in der Entwicklung, Auslegung aber auch der Fertigung von Großreaktoren. Hydrogenious Technologies, als Pionier der kommerziellen LOHC-Technologie, bringt das notwendige Prozess Know-How und ein umfangreiches Verständnis des Gesamtsystems der LOHC Wasserstoffspeicherung mit in die Zusammenarbeit.

Die von der Hydrogenious Technologies GmbH entwickelte Technologie der flüssigen Wasserstoffträger (Liquid Organic Hydrogen Carrier – LOHC) ermöglicht einen effizienten Transport und Lagerung großer Mengen Wasserstoff bei Umgebungsbedingungen – ein Durchbruch im Bereich der Wasserstoffbereitstellung für Industrie und Mobilität. Nach dem Aufbau der ersten containerbasierten Pilotsysteme durch Hydrogenious Technologies ist das Ziel der gemeinsamen Entwicklung nun die schrittweise Skalierung der Einspeichersysteme (Hydrierung) auf die Größe heutiger Wasserstoffquellen, die üblicherweise im Bereich vieler Tonnen Wasserstoff pro Tag liegen. Im Verbund mit kleineren dezentralen Wasserstoff-Ausspeichersystemen (ReleaseBOX) soll die Skalierung zu signifikanten Kostenreduktionen in der Wasserstoffbereitstellung führen und somit insbesondere auch der Wasserstoffmobilität zum Durchbruch verhelfen.

Der Geschäftsführer von Hydrogenious Technologies Dr. Daniel Teichmann sieht die Zusammenarbeit als Meilenstein in der LOHC-Technologieentwicklung:

„Mit dieser Kooperation legen wir den Grundstein für den Bau von großtechnischen Hydrieranlagen, mit deren Hilfe wir die Bereitstellungskosten von in LOHC gespeicherten Wasserstoff für Mobilität und Industrie deutlich reduzieren werden. Wir freuen uns sehr, hierfür einen so starken und renommierten Partner wie die MAN Diesel & Turbo SE gewonnen zu haben.“

Prof.  Rolf  Bank,  Leiter  des  MDT  Standortes  Deggendorf,  ergänzt  hierzu:

„Wir sehen in der von Hydrogenious Technologies entwickelten LOHC-Technologie das Potential die Wasserstofflogistik wie wir sie heute kennen zu revolutionieren. Und wir freuen uns darauf als MAN Diesel & Turbo unseren Teil dazu beitragen zu können.“

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung herunterladen.

Doppelsieg beim STEP Award für Hydrogenious Technologies

Hydrogenious Technologies ist der Gewinner in zwei von fünf Kategorien des diesjährigen STEP Awards, welcher jährlich vom F.A.Z.-Fachverlag verliehen wird. Das ganze Team von Hydrogenious Technologies freut sich über diese Auszeichnungen. Die innovative LOHC Technologie und das Business Modell von Hydrogenious Technologies konnte die Jury überzeugen und führte zur Auszeichnung in den Kategorien Tech und Sustainability. Die Auszeichnung in zwei von fünf Kategorien hebt die Bedeutung der LOHC Technologie für ein zukünftiges nachhaltiges Energiesystem auf Basis von Wasserstoff hervor.

Der STEP Award wird seit 2006 jährlich vergeben und 2016 um weitere Branchen ergänzt und richtet sich nunmehr an zukunftsorientierte junge Wachstumsunternehmen aus den Branchen Science, Technologie und IKT in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die vorrangig im B2B-Geschäft tätig sind.

Weitere Informationen zum STEP Award finden Sie auf der webseite des Preises und in der diesjährigen Pressemitteilung.

Winners of the 2016 STEP award

Glückwunsch an alle Gewinner des diesjährigen STEP Awards 2016.

Hydrogenious Technologies gewinnt GP Bullhound Connect Award

London 09.11.2016 – Hydrogenious Technologies gewinnt den GP Bullhound Connect Award in der Kategorie „ones to watch“ für die größten Zukunftsaussichten auf rasantes Wachstum. Die Gewinner der siebten Connect Awards wurden am letzten Mittwoch auf einer Preisverleihung im The May Fair Hotel, London, bekannt gegeben. Im Rahmen der glanzvollen Gala wurden Europas führende Firmen im Bereich der Clean Energy & Sustainability gefeiert. Mehr als 125 hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft, sowie Finanzexperten einiger führender europäischer Investmentfonds, nahmen am Award Dinner teil. Hydrogenious Technologies konnte die die Jury mit der innovativen LOHC Technologie für die sichere und effiziente Wasserstoffspeicherung und den Wasserstofftransport überzeugen. Die Galaveranstaltung im Rahmen der Connect Awards ist eines der führenden Clean Tech Networking Events und wird von GP Bullhound organisiert.

Vollständige Liste der Preisträger:

Fastest Growing Company: SaltX Technology
Fastest Growing Larger Company: Tantalum Corporation
One to Watch: Hydrogenious Technologies
Most Innovative: Organica Water
Deal of the Year: Punch Powertrain
Judges’ Award: E-Leather

Eine vollständige Liste aller Finalisten finden Sie utner www.gpbullhoundconnect.com

Über GP Bullhound

GP Bullhound ist eine Technologie Investment Bank und bietet unabhängige Strategieberatung zu Fusionen und Übernahmen an. Zudem unterstützt GP Bullhound weltweit Unternehmer, Firmen und Investoren bei Finanzierungsrunden. Die Firma wurde 1999 in London gegründet und hat Büros in San Francisco, Stockholm, Berlin, Manchester und Paris. Für weitere Informationen zu GP Bullhound besuchen Sie bitte www.gpbullhound.com