Die Revolution der Wasserstofflogistik

Wasserstofftransport leicht gemacht

Wasserstoff spielt aufgrund seiner einzigartigen reaktiven und schützenden Eigenschaften in unterschiedlichsten Industrien wie der Elektro-, Lebensmittel-, Glas-, oder Metallverarbeitungsindustrie aber auch in Raffinerieprozessen eine sehr wichtige Rolle. Mit einer weltweiten Produktion von ~650Mrd. Nm3/ Jahr ist Wasserstoff eines der am meisten genutzten Industriegase. Zwar werden ca. 80% des Wasserstoffs in vor-Ort-Anlagen produziert und verarbeitet, ca. 130Mrd. Nm³ Wasserstoff müssen allerdings jedes Jahr transportiert werden. Für viele Wasserstoffkunden bilden daher die Transport- und Speicherkosten den größten Kostenblock in ihrer Wasserstoffversorgung. Hydrogenious Technologies’ innovative LOHC Technologie macht Wasserstofflogistik nicht nur sicher, sondern durch die hohe Speicherdichte der flüssigen Wasserstoffträger auch signifikant einfacher und effizienter.

Gegenwärtige Optionen der Wasserstoffspeicherung

Vor-Ort Produktion

Vor-Ort Wasserstoffproduktionsanlagen eignen sich für große Industriekunden und werden typischerweise von einem der großen internationalen Wasserstoffproduzenten gebaut und betrieben.

Externe Versorgung

Geringe bis mittlere Wasserstoffnachfrage wird typischerweise durch Anlieferung in Drucktanks, Bündeln oder, für größere Nachfrage, über kryogenen Wasserstoff gedeckt. Für diese Kunden wird der Wasserstoff zentral produziert und durch lokale Vertriebsstrukturen oder unabhängige Händler geliefert.

  • Direkte Wasserstoffversorgung über Vor-Ort Pipeline Netzwerk
  • Wasserstoffproduktion mittels (Niedertemperatur-) Dampfreformation
  • H2-Speicherung nur als Versorgungs – Back-up
  • Wasserstoffnachfrage > 300 Nm3/h
  • Externe Versorgung mittels Drucktanks oder kryogenem Wasserstoff
  • Abhängig von verlässlicher externer Anlieferung
  • Kurz- bis mittelfristige Speicherung vor Ort
  • Wasserstoffnachfrage < 300 Nm3/h

Wasserstofftransport und -speicherung

Die Herausforderung

Wasserstoff ist ein Gas mit extrem geringer Dichte und hohe Speicherdichten sind daher schwierig zu erzielen. Bei Raumtemperatur und Umgebungsdruck benötigt man mehr als 11 Kubikmeter um 1 kg Wasserstoff zu speichern. Herkömmliche Wasserstoffspeicherung funktioniert daher nur unter extrem hohen Drücken (Druckwasserstoff: 300+ bar) oder bei sehr niedrigen Temperaturen (Flüssigwasserstoff: -253°C). Hierdurch entstehen zusätzliche Risiken und es werden energieintensive Druck- oder Verflüssigungsverfahren benötigt.

Wasserstoff

  • Wasserstoff ist bei Temperaturen über -253 °C gasförmig
  • Wasserstoff has eine sehr geringe Dichte und ist daher schwierig speicherbar
  • Wasserstoff ist leicht entflammbar und hoch explosiv

Die Lösung

Hydrogenious Technologies hat eine bahnbrechende Technologie zur Wasserstoffspeicherung entwickelt. Die sichere und effiziente Wasserstoffspeicherung mittels flüssiger organischer Wasserstoffträger (engl: Liquid Organic Hydrogen Carrier: LOHC). LOHC können bei Umgebungsbedingungen in der existierenden Kraftstoffinfrastruktur gespeichert und transportiert werden, ohne hohe Drücke oder niedrige Temperaturen. Ein Kubikmeter unseres LOHC kann über 600 Normkubikmeter Wasserstoff speichern.

Flüssige Wasserstoffträger - LOHC

  • LOHC ist bei Temperaturen von -39°C bis 390°C und Umgebungsdruck flüssig
  • LOHC speichert bis zu 624 Nm3 H2 / m3 LOHC – vergleichbar mit Speicherung bei über 2.000 bar Druck – aber in normalen Stahltanks
  • LOHC ist schwer entflammbar und nicht explosiv

Die LOHC Technologie ermöglicht die einfache, sichere und effiziente Speicherung und den günstigen Transport großer Mengen an Wasserstoff.

Anwendungen

Industrielle Wasserstoffversorgung

  • Zentrale, großindustrielle Wasserstoffproduktion mit günstigen Skaleneffekten
  • Maximale Effektivität und Kapazitätsnutzung durch hocheffiziente Wasserstoffspeicherung in LOHC als kontinuierlichem Prozess
  • Signifikante Reduktion der Speicher- und Logistikkosten aufgrund hoher Speicherdichte von Wasserstoff im LOHC, einfache Auslieferung des beladenen LOHC zum Kunden mittels konventioneller Tanklaster und vor-Ort Lagerung

Wasserstofftankstellen

  • Durch die Nutzung der existierenden Dieselinfrastruktur vereinfacht LOHC die Versorgung von Wasserstofftankstellen signifikant
  • Ein LKW – Anhänger beladenes LOHC fasst ausreichend Wasserstoff zur Betankung von über 350 Autos
  • Eine lokale Dehydriereinheit ermöglicht eine bedarfsgerechte Wasserstofffreisetzung
  • Die Möglichkeit der sicheren vor-Ort Lagerung großer Wasserstoffmengen in LOHC ermöglicht auch innerstädtisch kommerzielle Wasserstofftankstellen

INGENIOUS HYDROGEN STORAGE

 

Kontakt