Auf neuem Wege zur sicheren Null-Emissions-Schifffahrt: Hydrogenious LOHC Technologies und Østensjø Gruppe bündeln Know-how in Joint Venture
Erfolgreiche Inbetriebnahme der LOHC-Einspeicher- und Freisetzungsanlagen bei -23 Grad Celsius Umgebungstemperatur im EU-Projekt HySTOC in Finnland

Deutscher Gründerpreis 2021: Hydrogenious LOHC Technologies ist Finalist in Kategorie „Aufsteiger“

09. Juni 2021
SHORT CUTS GmbH for German Founders Award

Hydrogenious LOHC Technologies gehört zu den drei Finalisten beim Deutschen Gründerpreis 2021 in der Kategorie „Aufsteiger“. Das Unternehmen aus Erlangen habe eine revolutionäre Wasserstoffspeicher- und -transporttechnologie mit dem Potenzial entwickelt, dem Wasserstoff zum Durchbruch als Energievektor des 21. Jahrhunderts zu verhelfen. Durch Innovationsgeist und wirtschaftliche Erfolge habe das Unternehmen starke Partner und Investoren gewinnen können. Die technologische Vorreiterrolle der Hydrogenious LOHC werde zudem durch eine Vielzahl an Patenten gesichert.

„Wir sind sehr stolz, für den Deutschen Gründerpreis 2021 als Aufsteiger nominiert zu sein. In der Tat verzeichnen wir in den vergangenen Jahren eine enorm positive Entwicklung und starke Nachfrage nach unserer Lösung“, freut sich Dr. Daniel Teichmann, Gründer und CEO von Hydrogenious LOHC Technologies. „Unsere proprietäre LOHC-Technologie gehört laut renommierten Studien wie die des Hydrogen Council zu den vielversprechendsten Lösungen für die Speicherung und den Transport von Wasserstoff. Hochkarätige strategische Investoren aus aller Welt unterstützen uns. Und jüngst hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zwei unserer Verbundvorhaben zur Förderung als „Important Project of Common European Interest“ ausgewählt – um nur drei unserer Highlights zu nennen.“

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach steht dem Unternehmen seit Gründung in allen Angelegenheiten rund um die Finanzen mit Rat und Tat zur Seite. Seit Bestehen des Deutschen Gründerpreises hat keine andere deutsche Sparkasse so viele Unternehmen zu diesem Wettbewerb begleitet, nun auch Hydrogenious LOHC Technologies. „Wir freuen uns sehr für Herrn Dr. Teichmann und sein Team. Wir glauben, dass dieses Unternehmen das Potenzial hat, die Energiewirtschaft nachhaltig zu verändern. Dass Hydrogenious LOHC nun unter den TOP 3 ist, zeigt, welche gesellschaftliche und ökologische Bedeutung der Wasserstofftechnologie zukommt. Wir drücken Herrn Dr. Teichmann die Daumen für die endgültige Entscheidung der Jury“, so Johannes von Hebel, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse.

Mehr über den Deutschen Gründerpreis

www.deutscher-gruenderpreis.de

Auf neuem Wege zur sicheren Null-Emissions-Schifffahrt: Hydrogenious LOHC Technologies und Østensjø Gruppe bündeln Know-how in Joint Venture
Erfolgreiche Inbetriebnahme der LOHC-Einspeicher- und Freisetzungsanlagen bei -23 Grad Celsius Umgebungstemperatur im EU-Projekt HySTOC in Finnland