Hydrogenious LOHC Technologies gewinnt den IHK Gründerpreis Mittelfranken

28. Juli 2017

Die Industrie und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken hat drei Startups aus der Region mit dem diesjährigen 22. IHK Gründerpreis Mittelfranken ausgezeichnet. Hydrogenious LOHC Technologies war einer der Gewinner und unser CEO und Gründer Dr. Daniel Teichmann nahm die Auszeichnung zusammen mit zwei der drei Gründungsprofessoren, Prof. Wolfgang Arlt und Prof. Peter Wasserscheid, auf der gestrigen Preisverleihung in den Räumlichkeiten der IHK in Nürnberg entgegen. Das gesamte Team von Hydrogenious LOHC Technologies freut sich über diese Würdigung und beglückwünscht alle weiteren Gewinner!

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken verleiht den IHK Gründerpreis Mittelfranken seit 1996 an junge und innovative Unternehmen, welche Arbeitsplätze und wirtschaftlichen Aufschwung in der Region generieren. Mit dem gewaltigen Wachstum von Hydrogenious LOHC Technologies in den letzten Jahren seit der Gründung im Jahr 2013 auf nahezu 50 Mitarbeiter im Jahre 2017 und mit unserem innovativen Lösungsansatz zur sicheren und effizienten Speicherung von Wasserstoff in LOHC (flüssigen, organischen Wasserstoffträgern) konnten wir die hochrangige Jury überzeugen.

Der Preis unterstützt den regionalen Gründergeist und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Lesen Sie die offizielle Pressemitteilung der IHK hier: IHK Pressemitteilung

Weitere Informationen zum IHK Gründerpreis Mittelfranken finden Sie auf der Webseite des IHK Gründerpreises.

Ein detailliertes Firmenprofil und ein kurzes Video finden Sie hier: Hydrogenious LOHC Technologies Firmenprofil

Auszeichnung mit dem IHK Gründerpreis Mittelfranken. Moderatorin Dr. Kathrin Degmair (Bayerischer Rundfunk), IHK-Präsident Dirk von Vopelius, Yvonne Stolpmann (Gründungsreferentin der IHK Nürnberg für Mittelfranken), Laudator Peter Kurz (Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG), Gründerpreisträger Dr. Daniel Teichmann (Hydrogenious LOHC Technologies GmbH), Prof. Dr. Peter Wasserscheid, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arlt (beide Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Harald Bretting (Wirtschaftsförderung der Stadt Erlangen) und Prof. Dr. Kathrin M. Möslein (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, v.l.).

Jürgen Kempfle (Sparkasse Erlangen), IHK-Präsident Dirk von Vopelius, Gründerpreisträger Dr. Daniel Teichmann (Hydrogenious LOHC Technologies GmbH), Prof. Dr. Peter Wasserscheid, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arlt und Prof. Dr. Kathrin M. Möslein (alle Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, v.l.).

Hydrogenious LOHC Technologies

Hydrogenious LOHC Technologies ist Technologieführer im Bereich der Liquid Organic Hydrogen Carrier (LOHC) Technologie zur sicheren und effizienten Speicherung von Wasserstoff in flüssigen Wasserstoffträgern. Im Rahmen des IHK Gründerpreises wurde das Geschäftsmodell und Wachstum der Hydrogenious LOHC Technologies GmbH ausgezeichnet. Die LOHC Technologie kann einen immensen Beitrag zur etablierung einer Wasserstoff Tankstellen Infrastruktur und zur Dekarbonisierung unserer Energiewirtschaft leisten.

Mehr Informationen zur LOHC Technologie finden Sie hier.